1. Jahreshauptversammlung

An alle
Mitglieder des Schützenverein
Ostönnen-Röllingsen 1826 e. V.                                                            
sowie                                                                                                           12. Januar 2023
Freunde und Gönner des Schützenwesens

E i n l a d u n g

Am Samstag, den 28. Januar 2023 findet um 20.00 Uhr in der Hellwegstube die

1.  J a h r e s h a u p t v e r s a m m l u n g

des Schützenverein Ostönnen-Röllingsen 1826 e. V. statt.

Tagesordnung:

  1.   Begrüßung
  2.   Ehrung verstorbener Mitglieder
  3.   Verlesen der letzten Niederschrift
  4.   Kassenbericht
  5.   Entlastung des Vorstandes
  6.   Vorstandswahl und Wahl eines Kassenprüfers
  7.   Aufnahme und Vorstellung neuer Mitglieder
  8.   Schützenfest vom 30. Juni bis 2. Juli 2023
  9.   Verschiedenes

Zur Teilnahme an der Jahreshauptversammlung sind alle Mitglieder des Schützenverein Ostönnen-Röllingsen 1826 e.V. sowie Freunde und Gönner des Schützenwesens recht herzlich eingeladen.

Mit freundlichem Schützengruß

Für den Vorstand

Heinz Rocholl
1.Vorsitzender

Rundbrief 2023

Lieber Schützenbruder,

wir hoffen, dass Du nach einem Jahr mit erneut vielen Herausforderungen gut ins neue Jahr gekommen bist. Für das Jahr 2023 wünschen wir Dir und Deinen Lieben Glück, Zufriedenheit und vor allem Gesundheit.

Neben den Herausforderungen gab es jedoch auch Positives zu berichten. Es ist wieder etwas mehr Normalität ins Leben zurückgekehrt, persönliche Begegnungen waren wieder
möglich und wir konnten unser Schützenfest gemeinsam mit Euch feiern. Das war für
unseren Verein der Höhepunkt des Jahres. Besonders hat uns gefreut, dass wir auch viele
zufriedene Gäste hatten und die Stimmung an allen drei Tagen sehr gut war. Und wir konnten zum Jahresende wieder gemeinsam mit unseren Familien und Freunden Weihnachten und Silvester feiern.

Das Jahr 2023 planen wir wieder „normal“ und freuen uns darauf, wenn Du an unseren
Veranstaltungen teilnehmen kannst. Wir starten mit der traditionellen Sammlung der
Weihnachtsbäume , dem Winterfest und unserer 1. Jahreshauptversammlung ins Jahr. Das Schützenfest wird wieder der Höhepunkt des Jahres und wir beenden das Jahr 2023 mit dem Volkstrauertag. Diese und alle anderen Termine haben wir in Kurzform am Ende dieses Schreibens für Dich zusammengefasst. Dort findest Du auch den Termin des diesjährigen Kreisschützenfestes, das wir als Verein besuchen werden.

Jetzt haben wir noch eine Bitte an Dich. Auch wir wollen nachhaltiger werden und Papier einsparen. Daher möchten wir zukünftige Rundschreiben und weitere Infos gerne per Mail zur Verfügung stellen. Wenn Du uns hierbei unterstützen möchtest, schick uns einfach eine Mail mit Deinem Namen an mitglieder@schuetzenverein.ostoennen.de und Du erhältst zukünftige Infos per Mail.

Wir freuen uns sehr darauf, wenn wir Dich 2023 bei unseren Veranstaltungen begrüßen dürfen.

Mit freundlichem Schützengruß

Für den Vorstand

Heinz Rocholl

1. Vorsitzender

14.01.2023Weihnachtsbäume einsammeln
21.01.2023Winterfest für Königspaar, Hofstaat und Vorstand
28.01.20231. Jahreshauptversammlung
24.03.2023Vereins- und Gesellschaftsschießen
20.05.2023Jungschützenkönig-Schießen
16.06.20232. Jahreshauptversammlung
30.06. bis
02.07.2023
Schützenfest
09.09.2023Kreisschützenfest in Dinker
19.11.2023Volkstrauertag
Termine 2023

Volkstrauertag 2022

Zum Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft legten im Namen der Ostönner Vereine der Vorsitzende der Interessengemeinschaft Heinz Rocholl und Ortsvorsteher Thomas Teiner einen Kranz am Ehrenmal nieder. Das Denkmal wurde in diesem Jahr 100 Jahre alt. Die Einweihung fand am 14.Mai 1922 statt und sollte ursprünglich als Gedenkstätte für die gefallenen Dorfbewohner im 1. Weltkrieg dienen. Musikalisch begleitet wurde der Tag durch das Tambourkorps Soest-Mitte unter Leitung von Andre Hänsch, sowie Julian Knop mit der Trompete.
In den letzten Jahren wurde meist an vergangene Konflikte und Kriege erinnert. Der anhaltende Ukrainekonflikt in unmittelbarer Nachbarschaft verleiht dem Gedenktag leider eine Aktualität, die Viele vor kurzem nicht für möglich gehalten hätten. Umso wichtiger erscheint dieser Tag, um an Zusammenhalt und gegenseitige Unterstützung in der Gesellschaft zu appellieren und vor großen Katastrophen aus nationalen und persönlichen Eigeninteressen und Nationalismus zu mahnen. Jeder Einzelne kann seinen Beitrag dazu leisten und in einer sich neu ausrichtenden Welt für die positiven und gemeinschaftlichen Werte eintreten.